Euribor 15. Januar 2019

Am 15. Januar 2019 verzeichnen wir 9 Euriborwerte, entsprechend der Tage an denen die Banken aktiv waren. Schliesst der Monat Januar mit diesem Wert ab, dann ergäbe sich ein Euromittelwert von –0,119%, der um 0,07 Punkte höher läge als der entsprechende Euriborwert im Januar vergangenen Jahres.

Wie wirkt sich dieser Euriborwert auf eine Hypothek aus?

Falls der Euribor mit einem Mittelwert von -0,119% abschliesst, dann würde dies eine Erhöhung der monatlichen Rate von 3,60 € bei einer Hypothek von 120.000 € auf 20 Jahre mit ihrer jährlichen Anpassung im Januar bedeuten.

Quelle: http://www.hipotecasyeuribor.com/

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

3 × 5 =